Bert Bakker

Partner

Als Abgeordneter für die Partei D66 war Bert Bakker über 12 Jahre lang der Sprecher seiner Fraktion für ein breites Themenspektrum, u. a. Staatshaushalt und die Wirtschafts-, Verteidigungs-, Medien- und Gesundheitspolitik. Landesweite Bekanntheit und großen Respekt erlangte er vor allem durch seine Tätigkeit als Vorsitzender des Ausschusses, der die Entsendung niederländischer Soldaten bei militärischen Friedensmissionen untersuchte. Darüber hinaus leitete er auch den Untersuchungsausschuss zum Völkermord in Srebrenica.

Bert Bakker kam 2008 zu Meines Holla & Partners, wo er sowohl für Auftraggeber aus der Wirtschaft als auch für gemeinnützige Organisationen tätig ist. Außerdem coacht und unterstützt er Teilnehmer bei Anhörungen/Rundtischgesprächen und (parlamentarischen) Untersuchungen.

Einige Beispiele für seine Tätigkeiten

Bert lobbyt für einen großen Anbieter juristischer Dienstleistungen, um zu verhindern, dass die tägliche Betriebsführung durch neue gesetzliche Vorschriften eingeschränkt wird. Zu dieser Lobbytätigkeit gehören intensive Verhandlungen mit dem Branchenverband.

Für einen großen Akteur in der Glücksspielbranche lobbyt Bert Bakker für die Modernisierung der Glücksspielbranche und die Chancengleichheit der Genehmigungsinhaber. Dazu initiiert und pflegt er Kontakte mit Ministerien und Abgeordneten und gibt er den strategischen Kurs vor.

Auf der Grundlage seiner Erfahrungen als Vorsitzender des parlamentarischen Untersuchungsausschusses zur Beschlussfassung bei Friedensmissionen und des parlamentarischen Untersuchungsausschusses zu Srebrenica, aber auch als ehemaliger Parlamentsabgeordneter, coacht und unterstützt er Teilnehmer bei der Vorbereitung auf politische Anhörungen, (parlamentarische) Untersuchungsausschüsse und Rundtischgespräche.